Trinkwasser

Trinkwasseranalyse der Gemeinde Hirschbach

 

Trinkwasseruntersuchungen werden in regelmäßigen Abständen an verschiedenen Entnahmestellen durchgeführt. Die festgestellten Parameter geben Auskunft über mögliche Verunreinigungen (Colibakterien ...), Trübung und den pH-Wert.

 

Die vergangenen Analysen zeigen, dass das Trinkwasser der Gemeinde Hirschbach unbedenklich ist und den bakteriologischen und physikalisch-chemischen Anforderungen der Trinkwasserverordnung genügt. Es ist daher auch für die Zubereitung von Säuglingsnahrung geeignet!

 

Trinkwasseranalysen

Für die Ortsteile Eggenberg, Eschenfelden, Pruppach, Ratzenhof, Riglashof und Ziegelhütte finden Sie die Ergebnisse im Internetauftritt des Marktes Königstein unter "Bürgerservice -> Trinkwasseranalyse"

 

Für die Ortsteile Buchhof, Hirschbach, München, Oberachtel, Oberklausen, Unterachtel und Unterklausen finden Sie die Ergebniss im Internetauftritt der Verwaltungsgemeinschaft Neukirchen bei Sulzbach Rosenberg unter "Die Verbände -> Wasserversorgung Schmidtstadt-Gruppe"

 

Härtegrad

Einmal jährlich wird durch eine spezielle Untersuchung u. a. auch der Härtegrad unseres Trinkwassers festgestellt. Das Trinkwasser der Gemeinde Hirschbach fällt unter dem Härtegradbereich 21,9 °dh (hart).